Rauchen aufhören

Sie wird von vielen Rauchern sehnlichst gewünscht und ist oft heiß begehrt: Eine Anleitung zur Rauchentwöhnung und zum Nichtrauchen. Doch jeder Süchtige muss wissen, dass Ausdauer und Willensstärke erforderlich sind, um mit dem Rauchen aufzuhören. Natürlich hat jeder langjährige Konsument die Chance, der Nikotinsucht zu entkommen und endlich rauchfrei zu werden. Doch Nichtraucher werden und zuvor eine Raucherentwöhnung durchführen erfordert nun einmal den starken Willen, den man selbst an den Tag legen muss. Der Weg vom Raucher zum Nichtraucher ist kein leichter, und wer mit Erfolg Nichtraucher bleiben will, muss wirklich jeden Tag an sich arbeiten.

Doch es lohnt sich unter Umständen, irgendwann die letzte Zigarette in die Hand zu nehmen und die Zukunft ohne Rauch zu gestalten. Auf dieser Homepage finden Süchtige viele interessante Tipps, Tricks und Unterstützung, wie man es schaffen kann ohne immer wieder zu scheitern. Zwar kann die Rückfallquote hoch sein und ein Rückfall ist immer möglich, doch jeder Süchtige kann es Schritt für Schritt selber schaffen, wenn er den Nikotinentzug sinnvoll angeht.

Natürlich verlieren viele schnell die Lust, ihre Ziele zu verfolgen und stark sein zu wollen, doch muss der Abhängige sich immer vor Augen halten, wie positiv es ist, einen Rauchstopp einzulegen. So können Tabakkonsumenten damit sicher eine ganze Menge Geld sparen, und nach dem Entzug steigt das Wohlbefinden von Tag zu Tag. Allerdings muss man es eben wollen, denn niemand weiß, wie sich der Weg zum Nichtraucher entwickelt. Fragen wie „Wann ist das Nikotin aus dem Körper?“, „Wann ist das Schlimmste vorbei?“, „Wie lange dauert es?“, „Wie kann man ohne Therapie gegen die Sucht vorgehen?“ und „Wie kann man am besten von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhören?“ sind normal, und auf dieser Homepage finden Betroffene einen ausführlichen Blog mit fundierter Hilfestellung, wie sie es am besten angehen sollte. Informationen über den Weg zum Nichtraucher, über körperliche Beschwerden in der Übergangszeit und medizinische Hilfsmittel gibt es ebenso wie Infos zum einen oder anderen kleinen Trick, wie man es am besten anstellt, die Sucht zu überwinden.

Bitte nutzen Sie unseren online Ratgeber, der selbstverständlich kostenlos ist. Interessierte Raucher dürfen diese Seite auch gerne auf ihren Desktop herunterladen und ausdrucken. Auch ein Tagebuch für tägliche Aufzeichnungen ist bald enthalten. Es gibt eine gute Zusammenfassung und ist eine Hilfestellung für jeden Tabakkonsument, so behaupten wahrscheinlich viele, die aufgehört haben zu rauchen.

Ein interessante Neuigkeit gibt es übrigens für ganz junge Raucher: Früher ab 16 und laut Gesetz jetzt erst ab 18 Jahren ist es erlaubt, in der Öffentlichkeit Tabak zu konsumieren.